Projekt Indien

Inhalt des Projektes

  • Humanitäre Hilfe von 1995 – 2002 gemeinsam mit zwei Chirurgen, Dr. Dr. K. Honigmann † und Dr. Dr. J. Kuttenberger am S.D.M. College of Dental Sciences & Hospital in Dharwad, Karnataka. Ich kümmerte mich während dem Einsatz um die Ernährung der frischoperierten Kinder mit einer Lippen- und Gaumenspalte.
  • Schulung von indischen Pflegenden und Ärztinnen.
  • Intensiver Austausch mit Eltern und Personal
  • Wertvolle Eindrücke der anderen Stillkultur

Seit 2001 hat die weltweit tätige «Smile Train Organisation» kostenlose Behandlungen von Patienten mit einer Spalte übernommen. Inzwischen wurde das S.D.M. College als ein Spaltzentrum dieser Organisation anerkannt. Jährlich werden ca. 600 – 800 Kinder operiert. Die Organisation garantiert auch deren Nachbetreuung. Mit Bussen werden die Kinder aus den Dörfern zu einer Kontrolle abgeholt und ins Zentrum geführt. Smile bedeutet lächeln, die Organisation schenkt gewissermassen den Kindern das Lächeln zurück.
Das, von Dr. med. Dr. med. dent. Klaus Honigmann†, Dr. med. Dr. med. dent. Johannes Kuttenberger und Christa Herzog, IBCLC begonnene Werk wird von den Chirurgen vom S.D.M College nachhaltig weiter geführt.

TitelBlatt_Indien

Die Einsätze in Indien erweiterten meinen Blickwinkel erheblich. Interessanterweise sind die Resultate trotz kultureller, westlicher und östlicher Unterschiede ähnlich.