Hilfsmittel

Hilfsmittel zur Ernährung auch an der Brust oder Assistiertes Stillen

Assistiertes Stillen erleichtert Ihnen durch die Hilfsmittel den Anfang wesentlich. Entweder weil Ihr Baby dadurch ausreichend zunimmt oder überhaupt erst an der Brust ruhig bleibt. Ihnen beiden tut das Erfolgserlebnis gut. Sie entspannen sich, die Nähe erleichtert Ihnen das Annehmen der aussergewöhnlichen Situation. Und Neugeborene fühlen sich wohl bei Mami. Sie riechen, fühlen, hören.

Mit FingerFeeder an der Brust

  • Bei dieser Methode fliesst sofort Milch sowohl aus der Spritze als auch aus der Brust. Ihr Baby lernt dabei, dass es an der Brust belohnt wird.

Mit Sonde an der Brust

  • Eine einfache, kostengünstige Art, um das Stillen mit der, an die Brust geklebten Sonde zu üben.

Stillen mit dem Brusternährungsset (BES)

  • Das Brusternährungsset lässt die Milch sofort fliessen. Eine Instruktion durch eine Fachperson ist bei allen Hilfsmitteln dringend zu empfehlen.
  • Bei Kindern mit einer Spalte ist das zusätzliche Loch im Buchstaben a unumgänglich! Dort strömt zusätzliche Luft ein und erleichtert den Milchfluss.

FingerFeeding (FF)

  • Der FingerFeeder, ein weicher Ernährungsaufsatz auf der Spritze, ermöglicht das sogenannte Fingerfeeding, die Ernährung über den Finger. Fingerfeeding eignet sich zusätzlich zum Stillen.
  • Das Fingerfeeding mit dem SpecialNeeds® Sauger wurde von Müttern weiter entwickelt. Es ist eine Überbrückung bis zum vollen Stillen ohne Hilfsmittel nach dem Gaumenverschluss. Damit das Baby an die Brust geprägt bleibt trinkt es täglich ebenfalls von der Brust.

Während den ersten Wochen wird eine kombinierte Ernährungsvariante notwendig sein. Die Mundmuskulatur braucht mehrere Wochen bis Monate bis sie kräftig genug ist, um ein mehrheitliches Stillen, trotz Hilfsmitteln zu ermöglichen

Sie und Ihr Kind werden gemeinsam den eigenen Weg zur Nahrungsaufnahme finden. Alle diese Bilder geben eine Idee, wie das teilweise Stillen vereinfacht werden kann.

  • Kinder mit einer Pierre Robin Sequenz (PRS) fällt das Trinken generell schwerer, weil der rückverlagerte Unterkiefer die Zunge weiter hinten im Mund behält. Atmen und Trinken sind erschwert. Holen Sie sich Rat bei einer Physiotherapeutin oder Logopädin, die in der Klinik arbeitet.

Stillen ist beim Kind mit ausgeprägten Anzeichen des PRS kaum möglich. Intensivieren Sie darum den Körperkontakt. Tragen Sie Ihr Baby oft im Tuch. In aufrechter Haltung kann bei allen Kindern mit einer Gaumenspalte die geschluckte Luft besser entweichen.

Ernährung mit der Flasche

Wenn Sie nicht stillen können, eignet sich der SpecialNeeds® Sauger ab Geburt. Auch ohne Gaumenplatte kommen die Neugeborenen damit zurecht. Eine Magensonde erübrigt sich in den meisten Fällen.

Wenn Sie ihrem Baby die abgepumpte Muttermilch geben, profitiert es von den Immunstoffen.

Ist jedoch auch die Muttermilch versiegt, geben Sie Ihrem Baby eine Pre Anfangsnahrung. Wenn es häufig weint, ist das selten ein Grund die Pulvermilch zu ändern. Es gibt verschiedene Ursachen dafür. Lassen Sie sich von einer Fachfrau beraten.

Auch bei der Handhabung des SpecialNeeds® Saugers ist eine Beratung dringend empfohlen. Erkundigen Sie sich beim Chirurgen nach der Ernährungsfachfrau im Team.

SpecialNeedsSauger4x

Es gibt auch Babys, die mit einem normalen Sauger ohne Ventil zurechtkommen. Meistens mit einem Sauger, Grösse 3. Vergrössern Sie bitte das Loch oder den Schlitz im Sauger NICHT mit der Schere! Wenn sich danach das Baby oft verschluckt, mag es nicht mehr gerne trinken.

Vergessen Sie nicht die Entwicklung Ihres Babys zu geniessen, denn die Zeit kehrt nie mehr zurück.